ZAHNPFLEGE

Wussten Sie, dass 80% unserer Haustiere unter Zahnproblemen leiden? Bakterien und Zahnbelag bilden Zahnstein, und dieser beginnt bereits unter dem Zahnfleisch. Viele Bakterien können über die Blutbahn die inneren Organe schädigen, weshalb man auf die Zahnpflege seines Haustieres achten sollte.

Beim Tierarzt wird Zahnstein mit hartem Ultraschall oder mechanischen Geräten entfernt, jedoch meist unter Narkose, was ein erhöhtes Risiko mit sich bringt. Anders läuft meine Reinigung mit der Ultraschallbürste "Emmi-Pet" ab, schmerzfrei und ohne Narkosemittel, geräuschlos und "freiwillig", individuell auf jeden Hund abgestimmt. Und nebenbei tötet der Ultraschall auch die Bakterien, so dass sich wichtige Organe regenerieren können.

Im Februar 2018 habe ich die Qualifikation "Zertifizierte Tierdentalhygienikerin" erworben. Individuelle Termine zur Zahnreinigung (keine Zahnsanierung) können, natürlich inklusive einer einleitenden Anamnese, gerne abgestimmt werden!

Kosten Variante 1:

  • Erstberatung, Bestandsaufnahme und Erstbehandlung € 20,-
  • danach € 10,- für jede Behandlung (10er-Karte € 90,-)
  • zusätzlich muss pro Hund ein Bürstenaufsatz (ca. € 6,50) und eine Tube Reinigungspaste (€ 6,-) gekauft werden

Kosten Variante 2:

  • eigene "Emmi-Pet" mit Ausstattung € 199,- (incl. zwei Bürstenköpfen, einer Tube Reinigungspaste und Holzstäbchen)
  • zusätzlich vorher € 20,- für die Erstberatung, Bestandsaufnahme und Erstbehandlung sowie Anleitung zur Nutzung der Ausstattung

https://pfussbeschta.emmi-ultrasonic.de